Wie kommt die Zeitung früh morgens in innenliegende Briefkästen?

Konrad Mandel

Das tun sie nicht, aber ich kann ihnen jederzeit Ratschläge geben, wie man es macht. Also, hier ist es. Bitte denken Sie daran, die Daten, die Funktionsweise der Wörter auf Deutsch und viele andere Dinge zu beachten, wenn Sie die Art und Weise lesen wollen, wie die Arbeit damals in Deutschland funktionierte. Die Geschichte über die Zeitung am Anfang war auf Deutsch. Der nächste Teil dieser Geschichte ist auf Englisch. Es ist die Geschichte der Zeitung, die Anfang des 20. Jahrhunderts in die Briefkästen kam. Genau das differenziert es auffällig von Produkten wie beispielsweise Landhaus Briefkasten.

Am 15. Oktober 1843 erschien in Preußen eine noch nicht einmal existierende Zeitung (bis 1834) und begann die große Briefkastenrevolution. Ist der Vorname auf dem Briefkasten Pflicht? Und das war vor dem Internet. Betrachten Sieansonsten den Briefkästen Erfahrung Vergleich.

Also, was geschah im Jahr 1843? Und was ist mit der Zeitung passiert, die diese Revolution ermöglicht hat? Bevor wir anfangen können zu lesen, was in Preußen geschah, müssen wir uns ansehen, was mit anderen Zeitungen damals geschah und wie sie in die Briefkästen kamen. Dazu müssen wir zum preußischen Zeitungsarchiv gehen: Das Zeitungsarchiv in Preußen ist eine Sammlung von Zeitungen, die von 1843 bis 1891 erschienen sind. Sie ist eine der größten Zeitungssammlungen der Welt. Nun, was war die erste Zeitung in Preußen? Die neue deutschsprachige Zeitung "Der Spätantrag" wurde 1844 gegründet. Dies war keine Zeitung, die es damals gab, noch etwas, von dem selbst die preußische Armee oder das preußische Volk gehört hatte. Tatsächlich wurde die Zeitung nicht einmal in Preußen und nicht in Deutschland veröffentlicht. Sein Zweck war es, einem englischsprachigen Publikum die Möglichkeit zu geben, eine wichtige, aktuelle Nachrichtenstory über den Zustand der Welt zu erhalten. Es war also nicht nur die erste Zeitung der Welt, sondern auch die erste Zeitung, die heute noch erhältlich ist. Ich weiß, dass es in der Vergangenheit oft schwierig war, Nachrichten aus Preußen zu finden, aber das scheint nicht mehr der Fall zu sein. Heute müssen Sie nur noch eine Google-Suche nach "Postfächern in Preußen" öffnen, und das Ergebnis ist eine Seite mit den meisten Artikeln über Postfächer und der ersten, die auf der ganzen Welt veröffentlicht wird. Der erste Artikel wurde von einem österreichischen Schriftsteller geschrieben, der seit einigen Jahren in Preußen lebt: Peter Käfer. In diesem Artikel beschreibt er den Zustand der Welt der Briefkästen in Preußen. Wenn Sie ein Benutzer von Mailboxen sind und über die neuesten Nachrichten über sie informiert werden möchten, sollten Sie diesen Artikel nicht verpassen. Und als Bonus gibt es viele interessante Dinge wie die neuen Funktionen der "Nordic"-Briefkästen (die Sie als kostenlosen Speicher nutzen können). Der Artikel wurde am 10. März 2016 veröffentlicht. Dieser Blog, der erste Teil von Konrads Artikelserie, beschäftigt sich mit den "nordischen" Briefkästen in Preußen und wie sie sich von den normalen Briefkästen in Europa und Nordamerika unterscheiden.